Über uns

Der wahlschlepper Wahlschlepper ist eine private Initiative. Wir wollen im Netz die Problematik der sinkenden Wahlbeteiligung und sogenannten Wahlmüdigkeit in Deutschland aufzugreifen. Seit 1972 sinkt die Wahlbeteiligung und 1990 ausgenommen hat sie in 2009 einen neuen Tiefstand erreicht. Verglichen mit den USA, die bei der Obama-Wahl mit 64% ein historisches Wahlbeteiligungs-Hoch erreicht hat (der Durchschnitt lag bisher bei ~54%), steht Deutschland mit 72,7 Prozent zwar noch gut da, allerdings hinkt der Vergleich aufgrund der unterschiedlichen politischen Kultur.

Warum machen wir uns also Sorgen?

Das Thema Wahlbeteiligung hat sich seit den neunziger Jahren in den Medien festgesetzt. Begriffe wie Politikverdrossenheit, Unzufriedenheit mit dem politischen System oder soziale und wirtschaftliche Unzufriedenheit geistern ebenso durch die Presse, wie die Angst vor einer Delegetimation der Politik. Wir werden diese Fragen sicher nicht beantworten können, aber wir wollen darüber diskutieren. Wir und noch eine Reihe weiterer interessierter Gastautoren werden auf diesem Blog die verschiedenen Aspekte des Wahlverhaltens in Deutschland beleuchten und zur Diskussion stellen. Wir klingeln nicht an Haustüren, aber wir sind da. Wir sind ein kleiner Haufen, aber wir werden mehr. Wir wollen keine politischen Parteien oder Richtungen unterstützen. Wir wollen auf unser allgemeines Wahlrecht aufmerksam machen und wir wollen wissen, warum Leute zur Wahl gehen, oder eben nicht. Uns interessiert neben all dem politischen Geplänkel, warum bei der letzten Bundestagswahl 2005 knapp 13,8 Millionen Deutsche nicht gewählt haben. Am Wetter sollte es nicht gelegen haben. Wir schleppen uns jeden Tag zur Arbeit. Wir lassen uns mit dem Auto abschleppen und schließlich hat der Eine oder Andere ja wohl auch schon wen in der Disco abgeschleppt. Warum also nicht mal zur Wahl schleppen?

Wer steckt dahinter?

Momentan gehören zu wahlschlepper bunt gemischte Leute. Die einen arbeiten im Hintergrund, die anderen redaktionell. Aber im Prinzip macht jeder das, was ihm Spaß macht. Wer mitmachen will, kann sich einfach bei uns melden.

Zu den Wahlschleppern gehören auch viele Unterstützer, die uns schon eine ganze Weile begleiten. Mal aktiv mal mit Rat und Tat. Auch diese Leuten sei gedankt für jegliche Unterstützung. Sei es beim Vermitteln von Kontakten, Retweeten oder einfach nur mal zuhören.