Dem Volk und nicht den Mächtigen gehört die Macht!

Posted Geschrieben von Jana Stecher in Meinung     Comments 1 Kommentar
Feb
14

Ich wäre nicht Mitglied unsere Initiative, wenn mich die Ereignisse im nahen und mittleren Osten kalt ließen. Gespannt habe ich verfolgt, wie die Menschen in Tunesien und Ägypten für ein Recht auf Demokratie und damit auch für ein Recht auf gerechte und freie Wahlen protestierten.

In beiden Staaten konnten Millionen für einen friedlichen Protest mobilisiert werden. In einer Region, wo Extremismus und Korruption regieren, ist es ein Wunder, dass es nicht zu größeren Ausschreitungen gekommen ist. Tagelang haben die Menschen protestiert und die ganze Weltaufmerksamkeit auf sich gezogen. Sie haben unseren Respekt verdient für ihren Mut, sich den Machthabern entgegen zu stellen. Dabei haben fast 300 vor allem junge Menschen ihr Leben gelassen.

Erst nach und nach wird man erkennen, welchen Schmetterlings-Effekt die Ereignisse von Tunesien und Ägypten nach sich ziehen. Ich wünsche mir, dass sich alle Menschen in unfreien Staaten beflügelt fühlen von der Macht des Volkes. Ja, dass auch wir hier in sicheren Regionen wieder erkennen, welchen Wert Demokratie und Freiheit hat. Zu leicht vergessen wir, dass Menschen für Freiheit und Demokratie ihr Leben riskieren.

Haben wir verlernt, den Wert von freien Wahlen zu schätzen?

Schaut man sich die sinkenden Wahlbeteiligungen an, so muss man diese Frage für 29,2% der Deutschen Wahlberechtigten zumindest bei der Bundestagswahl 2009 mit Ja beantworten. Geht es uns zu gut oder vielleicht auch nicht schlecht genug? Wir haben vergessen, dass freie Wahlen der Grundpfeiler der Demokratie sind. Ereignisse wie der Umsturz in Ägypten sollten uns wieder an unseren Luxus erinnern.

Dabei sollte uns ein Blick in unsere eigene Geschichte doch daran erinnern, dass auch hier Menschenmassen für Freiheit auf die Straße gegangen sind. Wer hat bei den Bildern von Tunesien und Ägypten nicht auch an den Mauerfall 1989 denken müssen? Wie hat da wohl die Welt auf uns geschaut, als hier die Menschen immer wieder auf die Straße gingen und für Freiheit demonstrierten?

Auch wenn uns heute die Politik Grund genug gibt, uns von ihr abzuwenden, sollten wir nie vergessen, dass wir die Macht mit unserem Kreuz geben und auch wieder nehmen können.  Mit jeder nicht verpassten Wahl verhöhnen wir all die Menschen, die unter Einsatz ihres Lebens für Freiheit und Demokratie kämpfen.

PS: Dieses Thema hat Polemik verdient! Deswegen auch das hier …

Mehr zum Thema (Quellen und Links):


Passende Artikel dazu

1 Kommentar zu “Dem Volk und nicht den Mächtigen gehört die Macht!”

Kommentar hinterlassen